Schlag den Lehrer 2.0

Unglaublich! Unfassbar!

Am Dienstag, den 20.09.2016, hieß es nun schon zum zweiten Mal am Bert-Brecht-Gymnasium „Schlag den Lehrer“. Dieser Aufforderung kamen vier Schüler (Muriel Kuckartz, Nina Jasper, Bennet Hülsmann und Altay Bastugral) natürlich gern nach. Zahlreich erschienen die Besucher an diesem Abend und waren sehr neugierig, was sie an diesem Abend erwarten wird.

Vier mutige Lehrer, (Frau Pietzschmann, Frau Marsch, Herr Hanswille und Herr Völker) stellten sich dem titelverteidigenden Schülerteam, die mehr als bereit dazu waren, endlich zu beginnen. In zwei selbstironischen Kandidatenvideos stellen sich die Teams vor: Die siegessicheren Schüler und die optimistischen Lehrer. Dass sich die Euphorie im Saal rasant ausbreitete, stellten nicht nur die Kandidaten fest.

Besonders aufgeregt war unter anderem der Schüler Jordan Volgmann aus der Jahrgangsstufe EF: „Ich hoffe auf ein hitziges Duell zwischen Schülern und Lehrern!“
Das Duell startete in einem dramatischen ersten Spiel „Can’t touch this!“, bei dem sich Schüler und Lehrer nichts schenkten: Es endete in einem leistungsgerechten Remis.
Die Spannungskurve stieg von Spiel zu Spiel. Zwar fieberten die Zuschauer mit, allerdings wurde bald klar, dass die Lehrer ihren Vorsprung immer weiter vergrößerten.
Der Höhepunkt des Abends war das hitzige Duell zwischen Altay und Herrn Völker, in dem sich zwei herausragende Kontrahenten gegenüberstanden. Zweimal konnte der motivierte Herr Völker den Matchball abwenden, bis er letztlich das Spiel für sich entschied.
Zugleich war dieses Spiel auch der Aufreger des Abends, denn das Moderatoren-Team übersah, dass Altay das Spiel bereits gewonnen hatte und somit eigentlich als Sieger aus dem Spiel hätte herausgehen müssen. Dieser Fehler wurde allerdings nach der Spielpause behoben, in der sich die Zuschauenden mit köstlichem Kuchen oder saftigem Grillgut stärken konnten und sich angeregt über den bisherigen Spielverlauf unterhielten.
Währenddessen kümmerten sich die Verantwortlichen um die Behebung des gravierenden Fehlers, nachdem das lautstark mitfiebernde Publikum schwere Proteste erhoben hatte.
Doch dieser Punktezuspruch hatte keine Auswirkungen mehr auf das spätere Spielgeschehen, die Lehrer gewannen nach einer starken Teamleistung mit einem klaren 31:6 gegen ein nicht konkurrenzfähiges Schülerteam. Doch selbst dieses Ergebnis konnte die Euphorie der zuschauenden Mitschüler nicht dämpfen. „Auch wenn die Schüler nicht gewonnen haben, hat es trotzdem enorm viel Spaß gemacht dabei gewesen zu sein!“, gab eine Schülerin der Jahrgangsstufe 7 preis.
Das Lehrerteam spendet das Siegergeld in Höhe von 700€ an das St. Vincenz Jugendhilfe-Zentrum in Dortmund. „Diese Spende ist uns sehr wichtig. Insbesondere freut uns der Sieg und die Spende, weil einige der Jugendlichen des St. Vincenz Zentrums ja bereits ein Teil unsere Schule geworden sind – ein wahrer Herzenswunsch geht also in Erfüllung“, erklärte die überglückliche Frau Marsch.Nun steht es in der Gesamtwertung unentschieden, da die Schüler das vorherige Duell für sich  gewannen.

Also, liebe „Schlag den Lehrer“-Fans, seid darauf gespannt, wenn es das nächste Mal „Schlag den Lehrer“ heißt.

(eine ausführliche Reportage findet ihr in der nächsten Schülerzeitung Bertis-Break!)

Matti Lipka und Elina Rohlmann

beide_teams_tit...
beide_teams_titel beide_teams_titel
duell2
duell2 duell2
duell_01
duell_01 duell_01
jostes
jostes jostes
kimberly
kimberly kimberly
lehrerteam_01
lehrerteam_01 lehrerteam_01
punktestand_am_...
punktestand_am_schluss punktestand_am_schluss
regie_02
regie_02 regie_02
schlag_den_lehr...
schlag_den_lehrer_scheck schlag_den_lehrer_scheck
schlag_den_lehr...
schlag_den_lehrer_swing schlag_den_lehrer_swing
schluss_01
schluss_01 schluss_01
schueler
schueler schueler
siegerbild_01
siegerbild_01 siegerbild_01
sus1
sus1 sus1
sus2
sus2 sus2