Lehrer vs. Schüler - die finale Show!

Am 18.09.2018 hieß es zum letzten Mal am Bert-Brecht-Gymnasium „Schlag den Lehrer 3.0".

Diese Gelegenheit ließen sich die vier Schülerinnen und Schüler, Jeremy, Patrick, Maria und Rike, natürlich nicht entgehen. Die Aula war gut besucht an diesem Abend, denn diese Show sollte die ultimative Entscheidung bringen: Lehrer oder Schüler – welches Team ist besser.

Die ultimative Entscheidung

Vor 4 Jahren, hatte das Schülerteam die Lehrer alt aussehen lassen und den Sieg errungen. Vor 2 Jahren rächten sich die Pädagogen dann mit einem legendären 31:6. Im Kandidatenvideo zeigte sich das Lehrerteam des BBG bereits siegesgewiss, denn mit einem Blick in die Zukunft wollten sie der Katastrophe eines Scheiterns entgehen. Und die Lehrerinnen und Lehrer Stefan Kubek, Christian Gervens, Lucia Kokic und die Schulleiterin Sabine Schmidt-Strehlau behielten tatsächlich Recht und gewannen haarscharf vor dem Schülerteam.

Spannend und lustig bis zum "bitteren" Schluss

Nach dem Auftakt durch die beiden selbstironischen Kandidatenvideos war die Stimmung bereits super. Das Publikum jubelte und fieberte von Spiel zu Spiel mit. Im Vordergrund stand natürlich immer der Spaß. „Ich fand es echt lustig! Es war ein sehr schöner Abend – es war spannend und wir hatten alle was zu lachen“, resümiert die Moderatorin des Abends Muriel Kuckartz (Schülerin der Oberstufe), die vor zwei Jahren noch selbst als Kandidatin an der Show teilgenommen hatte. An ihrer Seite führte auch Lehrer Andreas Jostes mit viel Humor durch den Showabend.
Das Lehrer-Schüler-Duell begeisterte zum Beispiel in dem lustigen Spiel „Der menschliche Torpedo!“, bei dem die Kandidaten blind auf einem Skateboard mehrere Flaschen wie beim Bowling umwerfen mussten, oder im Spiel „Jukebox“, bei dem vorgelesene Songtexte richtig erkannt werden mussten. Auch sportliche Klassiker wie der Ping Pong „Rundlauf“ waren vertreten. Die Spannungs- und Unterhaltungskurve stieg von Spiel zu Spiel.

600 gehen an das Kinderhospiz St. Elisabeth in Dortmund

Am Ende strahlten alle Teilnehmer und freuten sich über den gelungenen Abend. Dass ein solcher Abend glattgehen kann, liegt vor allem an einer unglaublichen beinahe zweijährigen Vorbereitung, die durch das SV-Team mit Hilfe ihrer Lehrkräfte, Christoph Raugse und Kirsten Hingst, und vielen kleinen und großen Zusatzhelfern in den unterschiedlichsten Bereichen umgesetzt wurde. Ein tolles Engagement! „Schlag den Lehrer 3.0 war aber wirklich die letzte Show dieses Formates, die wir auf die Beine gestellt haben.“, erklärt Herr Raguse „Es ist einfach unglaublich viel Arbeit und so entsteht vielleicht auch Platz für etwas Neues.“ Übrigens: Das Lehrerteam spendet seinen Gewinn, die Summe der Eintrittsgelder, in Höhe von 600€ an das Kinderhospiz in Dortmund. Dieser Abend wirkt also in vielerlei Hinsicht nach.
(Text: Marcel T. F., Sebastian Q. für Bertis Break 2018)

Bilder des Abends

  • DSC01745_k
  • DSC01754
  • DSC01767
  • DSC01789
  • DSC01791
  • DSC01797
  • DSC01801
  • DSC01819
  • DSC01832
  • DSC01841
  • DSC01845
  • DSC01869
  • DSC01873
  • DSC01883
  • DSC01891
  • DSC01901
  • DSC01904
  • DSC01906
  • DSC01910
  • DSC01917
  • DSC01947
  • DSC01967
  • DSC01979
  • DSC01992
  • DSC02016
  • DSC02036
  • DSC02051
  • DSC02054
  • DSC02057
  • DSC02059
  • DSC02070
  • DSC02073
  • DSC02084
  • DSC02090
  • DSC02435
  • DSC0349
  • praes

Fotos: SLW