Jetzt folgt des Volkes Vollkritik - Über Bas Böttchers Besuch am BBG

Am 18.01.19 fand für die Schülerinnen und Schüler der EF ein Workshop mit dem Pionier der Slam-Poesie Bas Böttcher statt. Einige Ergebnisse sind nun online.


Er gewann 1997 die ersten deutschen Poetry-Slam Meisterschaft. Mit seinen facettenreich gestalteten Texten ist er in heutigen Schulbüchern nicht mehr wegzudenken.

Poetry-Slam ist eine Veranstaltung, bei der die Künstlerinnen und Künstler mit selbstgeschriebenen Texten gegeneinander antreten. Beim Poetry-Slam gibt es kaum Regeln zu befolgen. Das Wichtigste ist, seiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Das sollten die Teilnehmer des Workshops am 18. Januar 2019 auch befolgen:

Bas Boettcher am BBG

Der Auftritt in der Aula war bereits ein interaktives Zusammenspiel zwischen Bas Böttcher und den Schülern. Die Schüler bekamen die Aufgabe, ihm unterschiedliche Themengebiete zuzurufen, auf die Bas Böttcher spontan einen Text verfasste. So wollte er uns zeigen, dass man mit praktisch jedem Wort eine individuelle Geschichte erzählen kann.


Bas Boettcher BBG

In einem weiteren Workshop sollten wir selbst einen Text im Poetry-Style schreiben. Dabei erklärte Bas Böttcher die Grundvoraussetzungen eines solchen Textes, die er in drei Hauptthemen unterteilte. Zunächst braucht man Ideen, die in täglichen Alltagssituation zu finden sind, dann einen aussagekräftigen Text und zum Schluss eine erinnerungsreiche Show. Aha. So einfach ;-)


Bas Boettcher BBG 3

Nach einem zehnminütigen Denkanstoß trugen die Schüler ihre Ideen zusammen, die sie jeweils in einem Stuhlkreis vorstellten.

Bas Böttcher war von den zahlreichen und kreativen Ideen der Schüler begeistert und wir waren erstaunt, was in so kurzer Zeit aus den Köpfen aufs Papier kam.

Eigene Beispieltexte der Schüler:

Die Pizza ist die Leinwand des Bäckers
Der Bauer ist der Motor des Treckers

Der Alkohol ist das Elexir des Lebens
In einer Zigarette sucht man die Antwort vergebens

Der Verstand ist markant
doch klein der Verstand

Jede Seite hat genau zwei Seiten
Jede Zeit hat vierundzwanzig Zeiten 

Der eineinhalbstündige Workshop endete mit einem gemeinsam verfassten Text aller Schüler mit Bas Böttcher zum Thema Politik.

Politik!
Nix geblickt
immer nur genickt
Jetzt folgt des Volkes Vollkritik

Die juengsten Zuschauer Bei Bas Boettchers Auftritt in der AulaDie jünsten Zuschauer beim Auftritt in der Aula waren die Schülerinnen und Schüler aus der Schreib-AG. Frei nach dem Motto: Vom Profi lernen.

Bericht für Bertis Break von Laureen Böttcher, Q1
Fotos: Carolin L., Q1