Bunte Mischung kluger Köpfe - die zukünftigen 5er!

Am Montag (11.6.) lernten sich Schüler und Lehrer der zukünftigen 5. Klassen kennen.

"Was erwartet mich an dieser Schule?", fragten sich wohl viele Gäste an diesem Nachmittag. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten: Das BBG präsentierte sich bunt, fröhlich, wissbegierig und von Musik beschwingt - so sollen sich auch die nächsten Schuljahre wünschenswerterweise für alle Anwesenden entwickeln. Für die neuen Schülerinnen und Schüler und für ihre Eltern natürlich, aber auch für alle anderen, die das BBG täglich erleben.

Das Orchester bildete den musikalischen Auftakt des Kennenlernnachmittags. "Wir hoffen, dass viele neue Schüler zu uns ins Orchester kommen.", erklärte die Violinistin Sophie P. aus der 6. Klasse, denn sie findet es schade, dass das Orchester zur Zeit so klein ist. "Wir wollen lauter werden!"

Frau Ahlers begrüßte die zukünftigen Fünftklässler und hielt keine lange Rede, sondern fragte spontan die aufgeregten Gäste, was sie denn vom heutigen Tag erwarten. Schnell wurde klar, die "Neuen" haben ganz klare Vorstellungen: "Heute lernen wir unseren Klassenlehrer kennen und wer außer uns in unserer Klasse ist!"

Bevor die Klassenlehrer im Rampenlicht standen, zeigte zunächst die Tanz-AG der aktuellen 5er, was sie können. Schon zuvor hatte man die aufgeweckten Tänzerinnen und Tänzer vor der Aula wahrgenommen. Sichtlich nervös, übten sie noch einmal einige Schritte. Frau Beck, die Tanzlehrerin, beruhigte noch einige ihrer Tänzerinnen und dann ging es los: Eine fantastische Show! Besonders mutig: Riccardo tanzte ein kurzes Solo. 

Die Schulleiterin Frau Schmidt-Strehlau ließ es sich natürlich auch nicht nehmen, die Grundschüler und ihre Eltern und Verwandten zu begrüßen. Sie erfragte, ob die Veränderungen, die durch den Schulwechsel entstehen, Sorgen hervorrufen und flitzte durch die Besucherreihen, um Eindrücke einzuholen. Das Ergebnis: Völlig sorgenfreie, motivierte Schüler kommen im nächsten Schuljahr auf das BBG. Von Ängsten und Sorgen keine Spur.

Als die Klassenlehrer dann "endlich" nach vorn gebeten wurden, konnten einige der Viertklässler kaum noch still sitzen, reckten die Köpfe, um möglichst früh zu sehen, mit wem sie es demnächst zu tun haben werden.

Frau Danneberg freut sich auf die roten Energiebündel der kommenden 5a. Die erste Prüfung meisterten die Schüler perfekt und erkannten in einem kleinen Quiz sofort, dass das Eichhörnchen gesucht wurde. Dieses rote, kleine, flinke und kluge Tier wird vielleicht das neue Maskottchen der Klasse. 

Dass ihre neue Klasse 5b gern "blau" macht, hält Frau Renkoff für sehr unwahrscheinlich, denn bei ihrer Quizfrage schnellten alle Finger direkt in die Höhe. Diese Lernfreude begeistert natürlich. Die Schüler bewiesen sogar Fremdsprachenkenntnisse und eroberten das Herz ihrer neuen Klassen- und Englischlehrerin sofort. 

Im strahlenden Gelb präsentierte sich die Klasse 5c, die Herr Bongwalt als Klassenlehrer übernimmt. Ob seine Klasse auf Zack ist, testete er mit zwei Fragen zur Fußball-WM - kein Problem für diese Klasse, meiserhaft gespielt!

Frau von der Ecken hat es nicht mit grünen weltfremden Marsmännchen zu tun, sondern mit sympathischen klugen Hoffnungsträgern, die sich auch mit unserem politischen Weltgeschehen auskennen. Natürlich wissen sie, wer unsere Bundeskanzlerin ist. 

"Es war einmal...", lautete ein Teil der Antwort, auf die Frage, die Frau Düngelhoef ihrer Klasse stellte. Natürlich kein Problem für die zukünftige Klasse 5e. Es ist anzunehmen, dass "märchenhafte" Unterrichtszeiten auf diese weiße oder doch eher "weise" Klasse warten. Ihre Klassenlehrerin freut sich schon ganz besonders auf die gemeinsame Arbeit.

Jede Klasse kann sich außerdem auf drei Klassenpaten freuen. "Die Paten helfen euch weiter, wenn ihr Fragen habt und unternehmen etwas mit euch!", erklärte Baran von der Schülervertretung (SV).

Gut gelaunt verbrachten die zukünftigen Klassen die folgende Stunde in ihren neuen Klassenräumen mit ihren jeweiligen Klassenlehrern und Paten. Mit kleinen Spielen versuchten sie, sich besser kennenzulernen. Nach den Sommerferien geht es dann richtig los.
Während die Kinder in den Klassen waren, informierten sich die Eltern über Angebote und Möglichkeiten am BBG. Das Schulleitungsteam stand Rede und Antwort und auch Eltern erzählten von ihren Erfahrungen. Frau Fennen und Frau Schwemm berichteten vom Erfolgsmodell der Bioteria und luden zu ehrenamtlicher Mitarbeit ein. Auch der Förderverein, der durch Frau Hibbeln und Frau Berning vertreten wurde, konnte über tolle Projekte berichten, die unterstützt werden konnten. 

Einige nutzen auch die Gelegenheit, bei Kaffee und Kuchen mit dem einen oder anderen BBGler einfach mal zu plaudern. Vielen Dank an alle Eltern für die Kuchen- und Getränkespende!

 

  • kennenlernen-1
  • kennenlernen-2
  • kennenlernen-3
  • kennenlernen-4
  • kennenlernen-5
  • kennenlernen-6
  • kl-1
  • kl-2
  • kl-3
  • kl-4
  • kl-5
  • kl-6
  • kl-7
  • kl-8
  • kl-9
  • kl-91
  • kl-92
  • kl-93
  • kl-94
  • kl-95
  • kl-96
  • kl-97
  • kl-98
  • kl-99
  • kl-991
  • kl-992
  • kl-993
  • kl-994
  • kl-995
  • kl-996
  • kl-997
  • kl-998
  • neue-lehrer-1
  • neue-lehrer-2
  • neue-lehrer-3
  • neue-lehrer-4
  • paten-1
  • paten-2
  • paten-3
  • paten-4
  • paten-5
  • paten-6
  • paten-7