Differenzierungskurse

Jetzt wird differenziert du hast die Wahl!

 

Am Bert-Brecht-Gymnasium finden in der 8. und 9. Klasse die Differenzierungskurse statt. Diese Kurse werden in der Regel im Hinblick auf Begabungsschwerpunkte und Interessensgebiete der Schülerinnen und Schüler gewählt.


Wir bieten folgende Differenzierungskurse an:

Französisch als dritte Fremdsprache

Englisch / Geschichte (bilingual)

Deutsch / Kunst

Informatik / Mathematik

Biologie / Chemie

Sport / Biologie

Politik / Wirtschaft



Die Kurse müssen für zwei Jahre verbindlich gewählt werden. Der Unterricht ist in der Regel 1-2 stündig, im Fach Französisch wird pro Halbjahr eine Stunde zusätzlich unterrichtet. 

Es werden pro Halbjahr zwei Klassenarbeiten geschrieben; eine davon kann durch eine andere Form der schriftlichen Leistungsüberprüfung (z.B. durch eine Facharbeit) ersetzt werden. 

Die Fächer des Differenzierungsbereiches II gehören der Fächergruppe II an, die Zeugnisnoten in den Kursen sind versetzungswirksam.

 

Französisch als dritte Fremdsprache

Ziel des Kurses

Ziel des zweijährigen Kurses ist es, einen Leistungsstand zu erwerben, der es in der Einführungsphase der Oberstufe ermöglicht, an dem Grundkursangebot im Bereich Französisch teilzunehmen. 

Methodik und Schwerpunkte  

Der Spracherwerb steht im Vordergrund. 
Der Zugang zu der französischen Kultur soll durch die Beschäftigung mit der Landeskunde (Chansons, Filme, frz. Küche) ergänzt werden.
Den Abschluss bildet eine freiwillige dreitägige Kursfahrt nach Frankreich (z.B.  Paris, Straßburg).

Kenntnisse und Fähigkeiten

Dieser Kurs nutzt das Vorwissen und die Lerntechniken aus dem Englischen und Lateinischen, so dass in relativ kurzer Zeit gute Lernfortschritte im Französischen erreicht werden. 

Voraussetzung für die Wahl des Kurses ist, dass in Klasse 6 als zweite Fremdsprache Latein gewählt wurde.

Englisch /Geschichte

Ziel des Kurses

Vertiefung der kommunikativen Fähigkeit in der englischen Sprache

Erweiterung der landeskundlichen und historischen Kenntnisse

Methodik und Schwerpunkte

Historische Themen des 18., 19. und 20. Jahrhunderts aus der amerikanischen und englischen Geschichte

Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Texten, Karten, Bildern und Filmen zum Beispiel über die Gründungsgeschichte der USA, M. L. King, J. F. Kennedy, 9/11 oder die Geschichte Englands von Queen Victoria bis Queen Elizabeth II

Kenntnisse und Fähigkeiten

Als Unterrichtssprache wird in der Regel Englisch verwendet

Der bilinguale Unterricht baut auf den bisherigen Fremdsprachenkenntnissen auf. Im Vordergrund steht dabei die Wortschatzarbeit, um die kommunikativen Fähigkeiten der Schüler weiter zu entwickeln.

Wer Interesse an modernen historischen Themen hat ist herzlich willkommen. Hilfreich für die Wahl des bilingualen Kurses Englisch/Geschichte ist es, wenn keine ernsthaften Schwierigkeiten mit der englischen Sprache vorliegen.

Deutsch/ Kunst

Ziel des Kurses

Entwicklung und Vertiefung des ästhetisch-literarischen Wahrnehmungs- und Ausdrucksvermögens

Auseinandersetzung mit Jugendkulturen 

Verwendung von Bildern als Anlass für die Produktion von Texten und umgekehrt

Methodik und Schwerpunkte

Bilder, Musik, Mode, Reisen, etc. als Aspekte jugendlichen Ausdrucks dienen uns in ihrer Kulturgeschichte als Diskussions- und Produktionsanlass  

Verbindung von Literatur und bildender Kunst im Thema Thaeater

Kenntnisse und Fähigkeiten

Lesen und Reflektieren, Analysieren, Ideen entwickeln und umsetzen

Neue Techniken für künstlerisch-praktische oder literarische Aufgaben erlernen

Offenheit für Neues und Interesse an kreativen Ausdrucksformen sowie die literarisch-reflexive Auseinandersetzung mit der Welt sind Voraussetzungen.

Informatik/ Mathematik

Ziel des Kurses

vertiefender Umgang mit Standardsoftware

Einsicht in die Programmierarbeit

Methodik und Schwerpunkte

vertiefendes Anwenden verschiedener Standardprogramme zur Tabellenkalkulation und Textverarbeitung

Einführung einer Programmiersprache

Problemlösungsstrategien durch Programmverzweigungen, Schleifen und strukturierte Programmierung

Auseinandersetzung mit elementaren und komplexen Datentypen sowie Methoden der Programmentwicklung

Kenntnisse und Fähigkeiten

Im Rahmen eines Softwareprojektes wird Erlerntes zur Lösung komplexerer Aufgabenstellungen wie Kryptographien und dem Programmieren einfacher Spiele angewendet.

Der Besitz eines eigenen Computers ist nicht erforderlich, wichtig sind Freude und Interesse am logischen und strukturierten Problemlösen.

Biologie/ Chemie

Ziel des Kurses

verantwortungsvoller Umgang mit der Natur

Entwickeln einer Bewertungskompetenz für ökologische, ökonomische und sozial tragfähige Entscheidungen in Zeiten des Klimawandels

Methodik und Schwerpunkte

Klasse 8

„Gewässerökologie“ im Zusammenhang mit der Patenschaft  zum  Dellwiger Bach

Untersuchung der Gewässergüte (Strukturgüte, biologische und chemische Gewässergüte) und verschiedener Gewässerorganismen

Klasse 9

Artenvielfalt und Artenschutz, wahlweise Bionik, Neobiota oder andere Themen

Vergleich verschiedener Ökosysteme in der Stadt

Kenntnisse und Fähigkeiten

Praktische Umsetzung verschiedener Untersuchungsmethoden (Messdaten, Erhebung von Freilanddaten etc.)

Anwenden des Erlernten nach Verfügbarkeit bei diversen Schulprojekten und Wettbewerben

Freude und Forschungsneugier um mit und in der Natur zu arbeiten, sind in der heutigen Zeit besonders wichtig.

Sport / Biologie

Ziel des Kurses

Ziel des Kurses ist es, den Sport in seinen vielfältigen Facetten kennen zu lernen. Dazu gehört Bewegung genauso wie Aspekte der Biomechanik, Anatomie, Physiologie und Trainingslehre.

Methodik und Schwerpunkte

Ausbildung zum Sporthelfer mit dem Schwerpunkt der Untersuchung von Gruppenprozessen und Leitung von Gruppen

Praktische Umsetzung im Rahmen eines Pausenangebots für die Klasse 5 und 6

Auseinandersetzung mit Ausdauer, Energie und Ernährung, Sportverletzungen und der dazugehörigen Ersten Hilfe sowie der Aufbau des Körpers und Bewegungsapparates

Kenntnisse und Fähigkeiten

Aus sportlicher Sicht werden neue Bewegungsformen, Spielformen und informelle Sportsituationen ausprobiert und getestet.

Eventuelle Exkursionen und eine Zusammenarbeit mit dem Sportfachbereich der TU Dortmund sind möglich.

Besondere Voraussetzungen zur Wahl des Faches Sport / Biologie bestehen nicht. Hilfreich ist das  Interesse am Umgang mit Gruppen und der Anleitung von Sportangeboten.

Politik/Wirtschaft

Ziel des Kurses

Am Beispiel einer Schülerfirma selbstverantwortlich Entscheidungen über Produkt- und Vermarktungsstrategien treffen können

Methodik und Schwerpunkte

Theoretische Auseinandersetzung mit betriebswirtschaftlichen Themen

Kennenlernen des Aufbaus eines Unternehmens und dessen Ablauf.

Betriebserkundung als Exkursion

Praktische Erprobung: Gründung oder Weiterführung einer Schülerfirma

Kenntnisse und Fähigkeiten

Durch das Abhalten wöchentlicher Teamsitzungen und das Erstellen von Grafiken und Statistiken werden verschiedene betriebswirtschaftliche Abläufe simuliert.

Aktuelle Ereignisse aus dem sozialen, politischen und wirtschaftlichen Bereich werden aufgegriffen und vertiefend behandelt.

Besondere Voraussetzungen zur Wahl des Faches Politik/Wirtschaft sind nicht erforderlich,  insbesondere sind keine wirtschaftlichen Vorkenntnisse nötig.